Viren und Keime haben keine Chance mehr

Viren und Keime haben keine Chance mehr

- Kategorie : Allgemein , Gut zu wissen
star
star
star
star
star
Mit dem richtigen Luftbefeuchter schaffen Sie sich gesunde und keimfreie Luft!
Mit sinkenden Temperaturen steigt das Gripperisiko. Die Innenräume werden geheizt und die Luft wird trockener. Das hat zur Folge, dass schädliche Partikel sowie Grippeviren länger schwebenfähig sind. Mit Hilfe von Luftbefeuchtern schafft man sich dadurch nicht nur eine optimale Luftfeuchtigkeit sondern man verringert die Menge an Keimen in der Luft und entlastet damit auch seine Schleimhäute. Qualitativ Hochwertige Luftbefeuchter-Systeme eleminieren Keime auch schon im Gerät selbst. 

Gesundheitsschädliche Partikel

Während der Wintermonate ist das Gripperisiko sehr hoch. Wir arbeiten und leben während der Wintermonate in geheizten, meist geschlossenen Räumen, wo Keime sich leichter verbreiten. Eine Studie des deutschen Instituts für Arbeitsschutz hat ergeben, dass Keime bei einem einzigen Niesen eine Strecke von bis zu 40 Meter zurücklegen. Außerdem schweben gesundheitsschädliche Partikel und Keime bei trockener Luft länger als bei feuchter. Dadurch erhöht sich das Gripperisiko.

Natürliches senken des Gripperisikos

Es ist wichtig das wir während des Winters Maßnahmen ergreifen um uns optimal gegen Keime und Grippeviren zu schützen. Das können wir nicht nur durch regelmäßiges Händewaschen und eine hohe Vitaminzufuhr erreichen sondern auch durch eine optimale Luftfeuchtigkeit. Fachkräfte empfehlen eine relative Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent. Sie meinen das bei dieser Luftfeuchtigkeit das Gripperisiko auf natürlichem Weg gesenkt wird. Die Universität in Illinois in Chicago zeigt mit ihrer Studie "High Humidity Leads to Loss of Infectious Influenza Virus from Simulated Coughs“, dass die Anzahl der Partikel in der Luft stark minimiert wird. Durch die ideale Luftfeuchtigkeit im Raum laden sich die gesundheitsschädlichen Partikel mit Flüssigkeit auf und sinken dadurch zu Boden. Da sie sich nicht mehr in Gesichtshöhe befinden, ist das Grippe- und Ansteckungsrisiko stark reduziert worden.

Bitte einloggen, um diesen Artikel zu bewerten

Teilen diesen Inhalt